Das No-Drama-Lama-Kissen!

Kissen sind eine perfekte Möglichkeit, um frischen Wind in deine Wohnraum-Deko zu bringen – sie sind schnell und einfach hergestellt und können vor allem dazu verwendet werden, deine Einrichtung mit tollen Farbtupfern zu verzieren. Kissen sind auch eine sehr kostengünstige Möglichkeit, deinen persönlichen Stil im ganzen Haus zum Ausdruck zu bringen.

 

Dieses clevere Projekt vereint die Vielseitigkeit von ScanNCut mit dem Spaß an der Nähmaschine, um einen sehr individuell gestalteten Kissenbezug zu kreieren. Mit den niedlichen Aufklebern, die das Lama besonders betonen, ist dies das perfekte Projekt, um Filzreste zu verwerten, die von anderen Projekten übriggeblieben sind, wie z. B. dem Abenteuer-Tagebuch oder der Geburtstags-Wimpelgirlande.

Benötigte Materialien:

  • Schnittmuster (Download)
  • 45 x 45 cm großes Kissen (oder Kissen in anderer Wunschgröße)
  • Baumwollstoff in den Maßen 130 x 50 cm zum Nähen des Kissenbezugs (wenn du die Größe des Kissens änderst, benötigst du entsprechend mehr oder weniger Stoff)
  • Sortiment an farbigem Filz für Lama-, Kaktus- und Wortaufkleber
  • Aufbügelbares Applikationspapier
  • Stecknadeln
  • Schneiderkreide
  • Lineal
  • Garn zum Nähen
  • Stick-/Nähgarn in einer Auswahl von leuchtenden Farben
  • Spielzeugaugen zum Aufkleben
  • USB-Speicherstick zum Übertragen von Mustern auf deinen ScanNCut (falls dein Modell kein WiFi unterstützt)


Benötigte Ausrüstung:

  • ScanNCut
  • ScanNCut Rollenmesser oder Automatikmesser
  • CanvasWorkspace (wenn du das Muster bearbeiten möchtest, um es an ein Kissen in deiner Wunschgröße anzupassen)
  • Bügeleisen
  • Nähmaschine – wir habenfür dieses Projekt die Innov-is A80 verwendet


Allgemeine Hinweise zum ScanNCut:

  1. Wähle immer die richtige Matte für dein Material. Das Material sollte sicher auf der Matte haften. Teste ein kleines Stück an einer Ecke deiner Matte, um sicherzustellen, dass du es wieder entfernen kannst, ohne das Material zu beschädigen. Du findest unseren praktischen Leitfaden für Matten und Messer für die ScanNCut DX-Modelle hier, und den Leitfaden für Matten und Messer für die ScanNCut CM-Modelle hier.
  2. Wir empfehlen dir, einen Probeschnitt durchzuführen, bevor du dein Design ausschneidest.
  3. Die Schnittmuster können je nach Modell über USB oder WiFi auf deine ScanNCut Maschine übertragen werden.


Schritt 1

Schneide den Baumwollstoff in drei Teile. Das erste Stück ist für die Vorderseite des Kissens bestimmt. Schneide es auf 50 x 50 cm zu.

Das zweite Stück ist für die Rückseite der Kissenhülle gedacht. Schneide es auf 80 x 50 cm zu. Schneide es dann in der Mitte durch.

Lege die Teile beiseite.


Schritt 2

Drucke die Lama-PDF-Datei aus und lege den Ausdruck auf deine ScanNCut-Matte. Vergewissere dich, dass es keine Blasen gibt und dass das Papier völlig flach aufliegt. Scanne das Lama mit der Direktschnitt-Scanfunktion deiner Maschine.

Schritt 3

Wenn du das Lama eingescannt hast, verwende die Größenänderungsfunktion auf deinem ScanNCut-Bildschirm, um das Lama auf 25 cm zu vergrößern.


Schritt 4

Bügele das Applikationspapier auf alle Filzteile, die du für das Lama und die Formen, mit denen du dein Kissen verzieren wirst, verwendest. Entferne die Papierrückseite vom Filz, den du für das Lama verwenden wirst, und lege die Klebeseite auf die Matte. Drücke es fest.

Schneide das Lama mit der Maschine aus und entferne es vorsichtig von der Matte, damit der Kleber auf dem Filz bleibt.

Tipp: Du kannst die kleinen Filzfasern, die auf deiner Schneidematte zurückbleiben, ganz einfach entfernen, indem du die Matte mit einem alkoholfreien Babypflege-Tuch abwischst und sie vor der erneuten Verwendung trocknen lässt.


Schritt 5

Übertrage das Muster A für die Aufkleber auf deinen ScanNCut. Lege den Filz, den du für die Aufkleber verwendest, auf die Matte und schneide die Formen aus. Wenn nötig, scanne den Filz im Hintergrund und verschiebe dann dein Schnittmuster, um sicherzustellen, dass es passt. Das ist besonders nützlich, wenn du Filzreste für dieses Projekt verwenden möchtest.

Tipp: Auch wenn die Schnittteile alle auf einem Muster(-bogen) sind, müssen sie nicht alle die gleiche Farbe haben. Platziere deine Filzreste auf der Matte und verwende die Hintergrund-Scanfunktion, um deine Motive zu positionieren.


Schritt 6

Fädele deine Nähmaschine mit einem leuchtend farbigen Stick- oder Nähgarn deiner Wahl ein.

Wähle einen Steppstich auf deiner Nähmaschine aus und nähe um die Kanten der Lama-Teile, des Kaktus und des Textes herum, wie auf dem Foto abgebildet. Du kannst auch Zierstiche verwenden –  oder verschiedene Sticharten mischen – du kannst es frei entscheiden!

Tipp: Warum nicht mal mit Metallic-, Glitzer- oder anderen kreativen Garnsorten experimentieren, anstelle von buntem Garn?


Schritt 7

Nimm die beiden hinteren Baumwollteile und säume eine der längeren Seiten jedes Teils mit einer Nahtzugabe von 2,5 cm. Denke daran, am Anfang und am Ende jeder Stichreihe ein paar Stiche rückwärts zu nähen, um dein Projekt zu verriegeln.

Step 8

Lege das Vorderteil des Kissens und die beiden Rückenteile rechts auf rechts aufeinander. Die Rückenteile sollten sich in der Mitte überlappen, wobei die gesäumten Kanten dort liegen, wo sich die Überlappung befindet.

Fixiere das Ganze mit Stecknadeln und nähe mit einer Nahtzugabe von 2 cm die äußeren Kanten zusammen. Denke daran, am Anfang und am Ende jeder Stichreihe ein paar Stiche rückwärts zu nähen, um dein Projekt zu verriegeln.

Tipp: Wenn du die Nahtzugabe umbügelst, verrutscht sie beim Nähen nicht so leicht. Du kannst die Nahtzugabe auch festdrücken und feststecken.

Step 9

Schneide die Nahtzugaben an den Kissenecken schräg zurück (achte darauf, dass du nicht durch die Stiche schneidest!) und wende den Kissenbezug durch die Öffnung der Überlappung auf der Rückseite des Bezugs auf rechts.

Benutze deinen Finger oder den Griff einer Häkelnadel, um die Ecken vorsichtig herauszudrücken. Bügele die Ecken vorsichtig flach.


Step 10

Beziehe dein Kissen mit der neuen Hülle und mach es dir gemütlich!
Wir freuen uns darauf eure Projekte zu sehen! Denkt daran Brother auf Instagram und Facebook zu markieren, damit wir sie teilen und andere inspirieren können.

Mehr aus der Kategorie ScanNCut Ecke

Das könnte dir auch gefallen

Zurück zum Anfang